BF17 Begleitetes Fahren
Um den hohen Unfallzahlen bei Fahranfängern entgegenzuwirken, wurde in Deutschland das begleitete Fahren mit 17, kurz BF 17, eingeführt. Inhaber der Fahrerlaubnis Klasse B/ BE dürfen damit auch vor dem 18. Lebensjahr mit dem PKW im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs sein. Dies allerdings nur mit den vorher festgelegten und eingetragenen Begleitpersonen und auch nur in Deutschland!

Der Sinn ist klar: Fahranfänger sollen Fahrerfahrung sammeln und somit das Unfallrisiko senken. Die Begleitperson hat dabei die Aufgabe, dem Fahranfänger mit Rat zur Seite zu stehen. Der Fahranfänger ist aber eigenverantwortlicher Führer des KFZ.
 
Was bedeutet: „Begleitetes Fahren ab 17 Jahre?“
Mehr Sicherheit für Fahranfänger...
  • Das Mindestalter für die Teilnahme ist 17 Jahre (Ausbildungsbeginn mit 16,5 Jahren).
  • Es bedarf der Zustimmung durch die Erziehungsberechtigten.
  • Es können bis zu 7 Begleitpersonen eingetragen werden.
  • Es muss ein gesonderter Antrag gestellt werden und ist auch für die Kl. B und BE möglich
  • Mit Bestehen der Fahrprüfung wird eine Prüfungsbescheinigung ausgestellt. In dieser sind die Begleiter aufgeführt. Es beginnt die Probezeit von 2 Jahren und die Zeit des „Begleiteten Fahrens“.

Fahren in Begleitung bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bedeutet:
  • Fahranfänger sind verantwortliche Fahrzeugführer!
  • Die Prüfungsbescheinigung und der Personalausweis sind stets mitzuführen.
  • Es darf nur mit zugelassenen Begleitpersonen und innerhalb Deutschlands gefahren werden.
  • Fahranfänger sind verantwortlich für die Einhaltung der Auflagen (Auch die der Begleitperson).
  • 3 Monate nach dem 18. Lebensjahr erlischt die Gültigkeit der Prüfungsbescheinigung.
  • Bei einem Verstoß gegen die Auflagen erfolgt der Widerruf der Fahrerlaubnis, er gibt ein Bußgeld und 1 Punkteintrag im Verkehrszentralregister.
  • Für die Neuerteilung ist die Teilnahme an einem Aufbauseminar erforderlich.
  • Mit Vollendung des 18. Lebensjahrs wird der Kartenführerschein ausgehändigt.

Die Begleitpersonen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Vollendung des 30. Lebensjahres.
  • Seit mindestens 5 Jahren ununterbrochen im Besitz der Fahrerlaubnis der Kl. B oder alt 3.
  • Nicht mehr als 1 Punkt im Verkehrszentralregister zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfungsbescheinigung.
  • Darf nicht begleiten, wenn der Grenzwert von 0,5 Promille im Hinblick auf den Alkoholgenuss überschritten wird oder wenn die begleitende Person unter Einfluß von berauschenden Mitteln steht.